Michael Kohlhaas

von Heinrich von Kleist
Bühnenfassung von Frank Weiß

 

Regie Frank Weiß
Bühne und Kostüme Sandra Schuck
Sänger Tom Haarmann
Regieassistentin Kerstin Sommer
Kostüm- und Bühnenbildassistenz Annika Nemec
mit Linus Ebner, Dirk Hermann und Maximilian Strestik

Der Rosshändler Michael Kohlhaas, „einer der rechtschaffensten und zugleich schrecklichsten Menschen seiner Zeit“, wird unrechtmäßig um zwei seiner Pferde gebracht.  Bei seinem Versuch, sich Gerechtigkeit zu verschaffen, scheitert er. Vom Staat alleine gelassen, entschließt er sich zur Selbstjustiz und verliert dabei jedes Maß.
Der Fall Kohlhaas wirft die Frage auf, ob durch Gewalt überhaupt Gerechtigkeit hergestellt werden kann. Welche Mittel bleiben dem Bürger, wenn der Staat seiner Pflicht, Gerechtigkeit zu schaffen, nicht nachkommt? Auf welche Seite würden wir uns schlagen, wenn die Ungerechtigkeit in unser Leben tritt? Würden wir schweigen oder kämpfen? Wie weit wären wir bereit zu gehen?

"Die drei Schauspieler Linus Ebner, Dirk Hermann und Maximilian Strestik nehmen den Text in ihre Hände, formen ihn und lassen ihm an anderen Stellen völlig freien Lauf - und machen daraus einen extrem spannenden, absurd komischen und wahnsinnig treibenden Abend, der auf den Spielplänen der Bochumer Theater seinesgleichen sucht." (Ruhrnachrichten)

"Drei großartige Schauspieler drücken dem Abend den Stempel auf, immer hellwach, immer wandlungsfähig [...]. Und immer unter Volldampf. [...] Allein wegen Ebner, Strestik und Hermann ist dieser Saisonauftakt am Prinzregent ein Muss." (WAZ)

 

Termine

17.05.2017 | 19:30 Uhr | 16 € / erm. 8 € | Karten vorbestellen Karten online kaufen*
*zzgl. 7,9% Vorverkaufsgebühr