Sommerfest

Bilder Bilder Bilder Bilder Bilder

von Frank Goosen
Bühnenfassung von Frank Weiß
Uraufführung

 

Regie Romy Schmidt
Bühne und Kostüm Sandra Schuck
Dramaturgie Frank Weiß
Regieassistenz Kerstin Sommer
Assistenz Bühne Jonas Wiesinger
mit Jost Grix, Thomas Kemper und Nermina Kukic

Onkel Hermann ist gestorben, und Stefan muss zurück in die Heimat, um das kleine Bergarbeiterreihenhaus seiner Familie zu verkaufen. Zwei Tage, den Termin mit dem Makler hinter sich bringen, sich mit ein, zwei Leuten treffen, die es verdienen, und schnell wieder zurück nach München - das war der Plan. Doch dann sind alle plötzlich wieder da, mit denen er aufgewachsen ist: Toto, der Versager, Diggo, sein brutales Herrchen, Frank, der Statthalter, Karin, die Verwirrmaschine, Omma Luise, die Frau, die alles mitgemacht hat. Und Charlie -  Sandkastenfreundin, nicht-leibliche Schwester, Jugendliebe. Keine Frau kennt Stefan so gut, und wegen keiner Frau ist er so viele Jahre einem Ort ferngeblieben …

Ein rasanter Roadtrip durch den »Pott« von heute, cool und sentimental, derb-witzig und warmherzig: Frank Goosens Sommerfest zelebriert ein Heimatwochenende voller skurriler Figuren – mit Fußball und Musik, mit großen Entscheidungen und viel Gefühl.

"Mehr Pott-Feeling geht nicht. (...) Im wahrsten Sinne ein Heimatabend." (nachtkritik.de)

"Am Ende möchte man mit der Klümpchenbuden-Besitzerin seufzen: 'Es gibt Geschichten, die erlebsse nur hier.' Eine wunderschöne Liebeserklärung an Bochum und seine Menschen." (Stadtspiegel)

"Romy Schmidt inszeniert grandios locker, mit drei sich der Region aufopfernden Schauspielern. (...) Ein schöner Abend, der endlose Erinnerungsfetzen während und nach der tollen Inszenierung im Prinz-Regent-Theater wehen liess." (Trailer Ruhr)

 

Termine