Spielzeitfinale

DER KLEINE PRINZ

von Antoine de Saint Exupéry

Fassung: Clara Nielebock

Leitung & Regie: Clara Nielebock
Bühne & Kostüme: Sylvie Fadenhaft
Musikalische Leitung: Linda Bockholt
Assistenz: Kerstin Sommer
Hospitanz: Dirk Höhle

mit den JUNGEN PRINZ*ESSINNEN 10+

Julian Dinkloh, Amy Dreier, Ceyda Kaygisiz, Leana Kriese, Ulric Kruse, Emil Schmedders, Ezgi Sevim, Greta Vogelsang

Mit Unterstützung der JUNGEN PRINZ*ESSINNEN 15+

 

Zum Abschluss der Spielzeit 2017/18 beschäftigen sich die JUNGEN PRINZ*ESSINNEN 10+ zum Thema WAHRHEIT UND PFLICHT mit Antoine de Saint Exupérys philosophischem Märchen "Der kleine Prinz“ und bringen eine eigene Fassung auf die Bühne des PRINZREGENTTHEATERS. 

Ein Pilot stürzt mit seinem Flugzeug in der Wüste ab. Dort begegnet ihm der kleine Prinz, der von seinem Heimatplaneten zu anderen Welten gereist ist, um einen Freund zu finden. Auf seiner Suche trifft er auf sonderbare, aber auch weise Gestalten. Und einer von ihnen verrät dem kleinen Prinzen ein wichtiges Geheimnis.

Die JUNGEN PRINZ*ESSINNEN nehmen uns mit auf die Reise des kleinen Prinzen und erzählen seine Geschichte von Freundschaft, Liebe, Wahrheit, Verpflichtungen - und vom Abschiednehmen. Dabei untermalen und begleiten sie die Szenen musikalisch, und kreieren so ihren eigenen Kosmos rund um den kleinen Prinzen, in dem das Wesentliche unsichtbar ist.

Gefördert mit Mitteln aus dem Programm "Kulturrucksack NRW 2018" vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

© 1950 und 2014 Karl Rauch Verlag, Düsseldorf

 
KUTZKELINA
 
Im Anschluss an die JUNGEN PRINZ*ESSINNEN 10+ beehrt uns KUTZKELINA aka Doreen Kutzke zusammen mit Philipp Bellinger mit einer musikalisch jodeligen Einlage unter freiem Himmel!
 
"Es gibt Titel, den würde jeder mit Stolz tragen, wie zum Beispiel „The Kreuzberger Queen of Yodeling“. Der Titel ist schon vergeben: an Kutzkelina, die mit bürgerlichen Namen Doreen Kutzke heißt. Seit ihrem sechsten Lebensjahr jodelt sie und gibt weltweit Workshops und hat die Jodelschule Kreuzberg gegründet, um anderen die Kunst des Jodelns näher zu bringen. Wenn sie gerade nicht unterrichtet, nimmt sie auch Alben auf und tritt weltweit auf. Gemeinsam mit dem Pianisten Philipp Bellinger hat sie das Popalbum „Happy Trailer Life“ produziert (...)".
taz
 
KALAKUTA SOUL
 

Mit Kalakuta Soul Records schloss die Prinzbar vor drei Jahren einen zeremoniellen Funpakt. Beide Seiten einigten sich auf den größten Fun, den es in dem uns bislang bekannten Universum geben kann. Beide Seiten zogen es durch. Mit unfassbarem Erfolg und fantastischen Gästen wie Mike Huckaby (Detroit), Ge-ology (New York), Rasmus Schack (Copenhagen), Ernesto Chahoud (Beirut), Tone B. Nimble (Chicago) und zuletzt Lakuti (Berlin).

In dieser fortwährenden Tradition des totalen Funs tritt Kalakuta Soul Records zum Spielzeitende zum allerersten Mal in vollständiger Originalbesetzung in der Prinzbar auf. Das unfassbare  PRINZREGENTTHEATER wird wahnsinnig zelebriert. Die Existenz aller anwesenden Mesnchen auch.


Termine

30.06.2018 | 18:00 Uhr | 16 € / erm. 8 € |

AUSVERKAUFT!

*zzgl. 7,9% Vorverkaufsgebühr