Spielzeitfinale

Zur Feier des sommerlichen Spielzeitendes wird der PRT-Jugendclub JUNGEN PRINZ*ESSINNEN 10+ (um ca. 18 Uhr) unter der Leitung von Clara Nielebock seine Theaterarbeit zu Michael Endes Momo präsentieren. Die 10- bis 14-jährigen Darsteller*innen präsentieren ihre ganz eigene Version und Vision des weltberühmten Kinderbuch-Klassikers.

Linda Bockholt, ihres Zeichens nicht nur Sängerin der Bochumer Girlieband-Legende tengo hambre pero no tengo dinero, sondern am PRT auch mit Bilder deiner großen Liebe und Die Schöne und das Biest erfolgreich, wird Momo musikalisch unterstützen und untermalen.

Zudem stellen WIR uns (ab ca. 20 Uhr) zum Ende der Spielzeit die Frage: Sind wir eigentlich noch normal oder sind wir schon alle verrückt? Unsere kleine Reise in ein dadaistisches Cabaret beschäftigt sich mit der Selbstwahrnehmung und der Wahrnehmung der Welt und wandelt mit Texten von Ken Campbell, Kurt Schwitters und Christian Morgenstern auf dem schmalen Grat zwischen Realität und Wahnsinn.

Unsere langjährige Regieassistentin Kerstin Sommer geht als Reiseführerin und Regisseurin mit ihrer ersten ganz eigenen (und ebenso eigenen wie eigenartigen) Arbeit zusammen mit Leon Tölle und Elena Ubrig auf die Suche nach dem Sinn im Unsinn!

Und Drinks werden an der PRINZBAR freilich sowieso jede Menge kredenzt, während DJ Indiana George zu später Stunde am DJ-Pult die Partycrowd zum Tanzen anregt.

 

MOMO

 

Bühne & Kostüme: Sylvia Fadenhaft
Technik: Tom Haarmann
Hospitanz: Elena Ubrig
Video: Nico Plancq

mit den JUNGEN PRINZ*ESSINNEN 10+

 
 

WILLKOMMEN IM IRRENHAUS

 

Bühne: Sandra Schuck
Kostüme: Sandra Schuck
Technik: Tom Haarmann

mit Leon Tölle und Elena Ubrig