BIN NEBENAN – MONOLOGE FÜR ZUHAUSE

Schauspiel von Ingrid Lausund

Eine Koproduktion mit der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin der LWL-Universitätsklinik Bochum

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Die eigenen vier Wände sind eine ganz eigene Welt. Der private Rückzugsort als Schauplatz verborgener und verdrängter Sehnsüchte. BIN NEBENAN – MONOLOGE FÜR ZUHAUSE lässt eine Vielzahl unterschiedlichster Bewohner*innen tragisch-komisch zu Wort kommen. Während diese über Kamine, Gemälde und neue Esstische sprechen, offenbaren sich ihre Ängste, Abgründe und Träume. Den manchmal sanierungsbedürftigen Innenräumen stehen die wackeligen Lebensentwürfe ihrer Nutzer*innen gegenüber.

Das Projekt in Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin des LWL-Universitätsklinikums Bochum schafft einen außergewöhnlichen Ansatz an der Schnittstelle von Kunst und Heilung: Patient*innen und Mitarbeitende stehen gemeinsam auf der Bühne des PRINZ REGENT THEATER und setzen sich über das Medium Theater mit ästhetischen Mitteln, einer literarischen Vorlage und damit auch mit sich selbst auseinander.

Karten für die Vorstellungen im LWL-Universitätsklinikum (Alexandrinenstr. 1-3, 44789 Bochum) erhalten Sie ausschließlich im Klinikum selbst: Im Sekretariat für Forschung und Lehre, Raum 4.39, T +49 (0)234 / 5077 1321, Mo - Fr, 08:30 - 15:30.

Mit:
Sascha Becker
Jutta Brackwehr
Marc Dreger
Katharina Engelke
Christiane Finkelmann
Andreas Grüne
Julia Ingeli
Thomas Klare
Ulrike Königs
Iris Kowallik
Wilfried Kull
Simona Lesch
Vera-Estelle Makulla
Marta Michalak
Helena Patané
Ruth Rahner
Mirko Ristau
Thomas Schikora

Marlies Schulmann

Regie: Sandra Anklam
Ärztliche Leitung: Vera-Estelle Makulla,
Sascha Becker
Bühne und Kostüm: Mara Henni Klimek
Regieassistenz: Kerstin Sommer,
Juliette Schenkel