DIE HAUSHERREN

Schauspiel von Rafael Ossami Saidy - Eine Uraufführung als Videokonferenz

In Kooperation mit Rottstr 5 Theater, ZEITMAULtheater und der Folkwang UdK

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

„Wir haben alles getan, was man in diesem Moment tun konnte. Wir haben die Fenster zugemacht. Wir haben das Licht heruntergedreht. Wir haben die Uhren blockiert und die Zeit angehalten. Alles steht still. Alles bleibt wie es ist. Nichts kann schlechter werden. Wir sind gerettet. Du solltest dankbar sein. Es hätte uns schlimmer treffen können.“

An den Theatern dieses Landes ist nicht nur der Vorstellungsbetrieb eingestellt, auch Proben können nicht stattfinden. Zumindest nicht in gewohnter Form.

Das Stück DIE HAUSHERREN von Rafael Ossami Saidy wurde mit dem ersten Preis des Dramatikwettbewerbs SPIEL.FREI.GABE ausgezeichnet. Dieser Wettbewerb wurde 2019 von drei freien Bochumer Bühnen (Rottstr 5 Theater, Zeitmaultheater und PRT) ins Leben gerufen. Ziel war es, neue Theatertexte insbesondere für kleinere Bühnen und Besetzungen zu entdecken.

DIE HAUSHERREN ist ein Stück für zwei Personen. Es spielt in einer verwahrlosten Küche. Darin sitzen schon seit sehr langer Zeit zwei Gestalten. Was draußen vor ihrer Tür geschieht, wissen sie nicht. Wie lange es also so bleibt, wie es ist, wissen sie auch nicht. Die Parallelen zu unserem Alltag im Ausnahmezustand liegen auf der Hand.

Folkwang-Regiestudentin Damira Schumacher inszeniert DIE HAUSHERREN nun als Online-Videokonferenz: Dabei spielen die beiden beteiligten Schauspieler, Pascal Riedel und Helge Salnikau, jeweils von zuhause aus für das von daheim zugeschaltete Publikum. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein internetfähiger Computer oder ein entsprechendes mobiles Endgerät.

Für diese Veranstaltung erheben wir keinen regulären Eintritt. Wir bitten Sie, eine kleine Spende zu tätigen. Konto: Freundeskreis PRT e.V.; IBAN: DE59 4305 0001 0025 4109 94; BIC: WELADED1BOC; Verwendungszweck „Zwangspause PRT“.

Sie erhalten den Link zur Online-Vorstellung, in dem Sie uns eine E-Mail an info@prinzregenttheater.de senden. Sollten Sie keine Antwort erhalten, sehen Sie bitte auch noch in Ihrem SPAM-Ordner nach, ob unsere Antwort dort gelandet ist.

Wir hoffen, die ursprünglich geplante Doppel-Premiere von DIE HAUSHERREN und Carina Eberles zweitplatziertem Stück GRÜNES LICHT live im PRINZ REGENT THEATER nachholen zu können.

Mit:
Pascal Riedel

Helge Salnikau

Regie: Damira Schumacher
Bühne & Video: Yuni Hwang
Kostüm: Sofia Dorazio Brockhausen

Regieassistenz: Tabea Stenner

SPIEL.FREI.GABE wurde durch den Kemnader Kreis e.V. und den Freundeskreis des PRINZ REGENT THEATER e.V. unterstützt.

Pressestimmen

Die Regie sucht immer wieder nach Möglichkeiten, die beiden Protagonisten über die Ausschnittkante hinweg zu verschalten. Kaum haben sie sich gestritten, gehen die beiden zur Versöhnung „gemeinsam“ schwimmen – Brustschwimmen und gespieltes Absaufen inklusive. Wenn Fabio später polternd und rumorend Ordnung in der Bude macht, schaut Golf ihm mit zugewandtem Kopf zu. Oder der eine umgarnt mit liebevoll klappernden Zähnen seinen Lover, indem er regelrecht sein Gebiss in die Kamera hält. Ein Moment zwischen Liebe und Ekel, dem sich auch der Zuschauer kaum entziehen kann. (Die Deutsche Bühne)