Gegründet wurde das PRINZREGENTTHEATER im September 1991 als Zusammenschluss freier Künstler in Bochum. Mitbegründerin Sibylle Broll-Pape leitete das PRT von 1995 bis 2015 und setzte den programmatischen Schwerpunkt des Theaters auf die Inszenierung zeitgenössischer Dramatik. Romy Schmidt stand dem Haus in den Spielzeiten 2015/2016 bis 2018 vor. Das PRINZREGENTTHEATER gilt als eine sehr renommierte Produktions- und Spielstätte für professionelles Freies Theater in Deutschland.

Das Haus verfügt über eine Kapazität von 100 Zuschauern. Das Theater wird getragen vom Theaterverein Prinz Regent e.V. und dauerhaft unterstützt von der Stadt Bochum, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Sparkasse Bochum, der Stadtwerke Bochum und dem Freundeskreis des PRINZREGENTTHEATERS.