ULRIKE MIGDAL: BIS(S) ZUM MINIMUM

Literarische Gesellschaft Bochum

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Eine Tonspur – Sequenzen aus Kurzgeschichten, Grotesken, Dramoletten, Gedichten, hier und da gespickt mit Limericks oder poetischen Splittern: All dies wird zu einer vielstimmigen Partitur verwoben: VeR-Rückungen, WeltÜberKopf. Der Lauschangriff auf die Absurditäten menschlichen Treibens mündet in Miniaturen über Gott abgründigem Witz.
Die Textsuite wird in Dialog gesetzt zum BALLETT FÜR EINE EINSAME VIOLINE von Lera Auerbach, gespielt von der Geigerin Liv Migdal.

Anmeldungen für Mitglieder der Literarischen Gesellschaft über ralph.koehnen@ruhr-uni-bochum.de

Informationen zum Vorstellungsbetrieb unter der aktuellen Corona-Schutzverordnung finden Sie hier.

Foto: © Literarische Gesellschaft Bochum